Samstag, 5. Oktober 2013

Neuzugang vom 04.10.2013

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch mal wieder einen Neuzugang vor. Genau, ihr habt richtig gelesen, es handelt sich dieses mal nur um 1 Buch! Mein SuB ist in den letzten paar Wochen doch etwas mehr angewachsen und somit will ich nur noch 1 Buch kaufen, wenn ich 2 Bücher schon durchgelesen habe. Ob das nun auch klappt?

Heute handelt es sich um das Buch "Lochwood: Die seufzende Wendeltreppe" von Jonathan Stroud. Eigentlich bin ich eher so ein Mensch, der eigentlich nicht gerade die Bücher liest, wo es zurzeit am meisten Rezensionen gibt; aber dieses Buch hat eine andere Geschichte, warum es nun bei mir gelandet ist.
Einmal, ich liebe schon allein die Bücher der "Bartimäus"-Reihe von Jonathan Stroud. Und irgendwie hoffe ich, dass er seinen Charme und Witz auch in diesen Buch wieder reingebracht hat.
Und der andere Grund liegt daran, dass Jonathan Stroud zu uns nach Würzburg kommt, und genau dieses Buch vorstellt. Zusammen mit der Buchbloggerin Sabrina von Fusselige Bücherwürmer gehen wir am 7. November dort hin, und lauschen seinen Worten.
(Übrigens: Es sind noch Karten zu vergeben, wer noch mitmöchte, kann sich gerne anschließen.)


Für alle, die nun dieses Buch doch nicht kennen und sich nun fragen, worum geht es denn hier geht, folgt nun der Inhalt auf der Rückseite des Buches:

Die Kerzen flackerten irrwitzig und unsere Schatten jagten über die Wände, als wir die Treppenwindungen hinunterstürmten. Rund um uns erhob sich ein ungeheuerliches Kreischen, drang aus den Stufen und Steinen selbst - schmerzhaft wie Peitschenhiebe. Doch das Unerträglichste war die pure Todesangst in der die Schreie ausgestoßen wurden. Abwärts, immer rundherum, rundherum... Und plötzlich waren die Schatten, die neben uns herglitten, nicht mehr unsere eigenen. Sie trugen spitze Kapuzen und aus ihrer weiten Ärmeln reckten sich dürre Arme. Abwärts, abwärts... Die Schemen jagten uns, zu Klauen gekrümmte Schattenfinger griffen nach Lockwood und mir, die Schreie bohrten sich wie rotglühende Eisen in unsere Schädel und ich hatte nur noch einen Wunsch - dass der grauenvolle Lärm endlich verstummen möge.
(Bildquelle siehe hier)

 
In voller Erwartung auf das Buch, sowie der Lesung,  eure Shelly

Kommentare:

  1. Das Buch ist super :) Stroud kommt auch nach Braunschweig, da bin ich auch auf seiner Lesung :D ich freu mich schon total!

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und ich wünsche dir auch viel Spaß in Braunschweig. Vielleicht kannst du mir ja auch berichten, wie es dort so war.

      Löschen
  2. Yoshi, ich bin auch in Braunschweig anzutreffen ..
    Vielleicht sieht man sich ja?!
    ich habe das Buch noch nicht gelesen.. es ist bei mir erst gestern angekommen und vorher warten noch ein paar andere Bücher darauf gelesen zu werden. Ich bin aber davon überzeugt, dass es mindestens so gut wird Wie Bartimäus..

    lg Jimmy

    AntwortenLöschen