Sonntag, 13. Oktober 2013

News: Frankfurter Buchmesse 2013

Hallo ihr Lieben!

In diesem Jahr hab ich das erste mal geschafft, auch zur Frankfurter Buchmesse zu gehen. Und ich war sehr überwältigt von den ganzen Eindrücken. Ich hätte es mir nie im Leben so groß vorgestellt. Und dass es auch so viele Verläge gibt, auch wenn nicht all zu sehr bekannte sind. Aber mich hat es trotzdem nur zum Staunen gebracht. Genauso, wie die Autoren einfach so, wie normale Menschen (was sie ja auch sind) durch die Gegend dort laufen. So ist mir zum Beispiel gestern eine Szene passiert, womit ich nie im Leben gerechnet habe. Ich hab mir nämlich beim Arena-Verlag mir ein Buch angeschaut und wurde von einer Frau angesprochen, ob ich auch Jugendbücher lese. Daraufhin meinte ich, dass ich kein bestimmtes Genre habe, und momentan sehr auf die Thriller-Reihe vom Arena-Verlag stehe. Und da sagt einfach die Frau, dass sie das Buch geschrieben hat, was ich gerade in den Händen halte. Und somit hatte ich wohl 5 Minuten damit verbracht, mit der Autorin Manuela Martini mal persönlich zu unterhalten. Für mich war es eine sehr schöne erste Erfahrung, einfach so unerwartet, mal mit einer Autorin zu reden. Natürlich hab ich mir dann auch, als das allg. Interview der Autoren vorbei war, gleich das Buch gekauft und signieren lassen.


Aber nicht nur Autoren kann man dort treffen, sondern auch seine Kindheitsidole. Auch wenn es nur große Kuscheltiere waren, aber so konnte ich wenigsten mal der Maus und dem Elefanten auf die Schulter klopfen, und ihnen sagen, was für eine tolle Sendung die Beiden machen.





Aber auch die Mengen an Bücher haben mich sehr fasziniert. Ich glaube, jeder der gerne liest, wäre wohl abends heimlich dort geblieben und die Nacht nur mit dem Lesen verbracht. Was mich am meisten gefreut hat, war der große Stand der Nicholas Sparks Bücher. Ich bin von diesem Autor ein sehr großer Fan, wenn ich auch leider nicht all seine Bücher kenne. Und auch die anderen Stände sahen sehr schön aus, vor allem wenn noch ein Plakat vom Buch darüber hängt.






Außerdem gab es beim Arena-Verlag ein Interview mit den 3 Autorinnen Inge Löhnig, Manuela Martini und Kathrin Lange (von links nach rechts) der Thriller-Reihe. Beantwortet wurden unteranderen Fragen, wo sie ihre Ideen für einen Thriller herbekommen; ob es schwierig wäre, einen Jugendthriller zu schreiben, ohne dass er zu brutal ist; und was sie selbst privat gerne lesen, ob es tatsächlich auch nur Thriller wären. Wir als Zuhörer hatten sehr viel Spaß, aber auch die Autoren beim Beantworten der Fragen.

Danach konnte man sich die Bücher kaufen und signieren lassen, was ich natürlich gleich auch getan habe. Denn wann hat man mal wieder diese Chance dazu. Dabei ist dann auch das Bild von Inge Löhnig und mir entstanden.







Danach waren wir dann (in der Zwischenzeit hab ich mich bei Sabrina von Fusselige Bücherwürmer angeschlossen) bei der Buchvorstellung "Throne of Glass - Die Erwählte" von Sarah J. Maas gewesen. Eigentlich bin ich eher ungern ein Leser von Hype-Büchern und somit wusste ich auch vorher nichts von diesem Buch. Ich vermeide immer dann die Blogeinträge von den Bloggern, wo immer wieder das gleiche Buch rezensiert wurde. Sorry an meine Leser, aber ich möchte ungern als Mitläufer das Gefühl dann haben.

Aber, als ich bei der Buchvorstellung war, und Sarah J. auch etwas privates erzählt hat, und danach die deutsche Stimme vom Hörbuch etwas vorgelesen hat, wusste ich, ich muss es haben.

Und somit hab ich dann das Buch gekauft und dieses natürlich auch signieren lassen. Denn wann kommt eine Autorin aus den USA hier nach Deutschland. Ich war einfach nur überwältigt!








Im großen und ganzen fand ich den Tag wunderschön. Ich hab viel gesehen, ob nun Bücher oder Autoren. Ich glaube, ich kann kaum meinen ersten Eindruck von einer Buchmesse wiedergeben. Ich weiß nur, ich bin auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei. Und vielleicht sogar mehrere Tage, wenn ich es schaffe.

Und hier sind nun noch meine signierten Bücher, worauf ich sehr stolz bin. (Auch wenn die Frau Martini meinen Namen etwas falsch geschrieben hat. Aber so ist es eben, wenn man einen französischen Namen hat.)


Eure Shelly

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Bericht über die Messe. Ich kann deinen Eindruck wirklich nur teilen und ich bin auch immer noch total begeistert von der Menge an Büchern und den ganzen Erfahrungen.
    Wir haben uns ja kurz gesehen, als du Sabrina getroffen hast.

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Shelly,
    ich freu mich total, dass dein erster Eindruck so positiv war, dass es dich wieder zur Messe bringen wird :D Die erste Buchmesse ist immer speziell :D Vielleicht sehen wir uns dann mal ;)

    LG, Heffa
    secretsofrock.net

    AntwortenLöschen